Hautmanagement


Hautmanagment Vitus Apotkeke

Die Haut ist das größte und vielseitigste Organ unseres Körpers. Ihre wichtigste Aufgabe ist der Schutz unseres Organismus vor schädlichen Einflüssen der Außenwelt. Des Weiteren dient die Haut als Sinnesorgan, reguliert den Stoffaustausch und die Körpertemperatur und ist auch an immunologischen und Stoffwechselprozessen beteiligt. Eine schöne, straffe Haut gilt in unserer Gesellschaft als Zeichen von Schönheit und Jugendlichkeit. Es ist also von immenser Bedeutung ins besonders auf die Gesundheit unserer Haut zu achten.

Haut ist nicht gleich Haut, jede Haut hat spezielle Bedürfnisse. Bei gesunder Haut unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Hauttypen: Normale Haut, trockene Haut sowie ölige und unreine Haut. Dazwischen gibt es natürlich auch Mischformen.

Die richtige Pflege unserer Haut beginnt bereits bei der täglichen Reinigung. Das oder die verwendeten Produkte sollten zum jeweiligen Hauttyp passen. Verzichten sollte man jedenfalls auf zu aggressive sowie seifenhaltige Mittel. Erst wenn man dies berücksichtigt, können Pflegecremes ihre optimale Wirkung entfalten. Normale und trockene Haut wird häufig mit Inhaltstoffen wie Hyaluronsäure oder Urea befeuchtet. Bei öliger Haut und um Poren nicht zusätzlich zu verstopfen, ist eine fettfreie und nicht komedogene Pflege ratsam.

Unsere Haut produziert über Schweiß- und Talgdrüsen ein Wasser-Fett-Gemisch, den sogenannten Hydrolipidfilm, welcher die Haut geschmeidig hält. Je trockener die Luft und je kälter es wird, auf umso mehr Unterstützung in Form von Pflege ist unsere Haut angewiesen.

Während man im Sommer mit feuchtigkeitsspendenden Pflegeprodukten das Auslangen findet, ist in der kalten Jahreszeit ein Wechsel zu etwas fettigeren, reichhaltigen Produkten ratsam.

Bei Temperaturen unter 8 Grad Celsius wird die Talgproduktion eingestellt und die Schweißproduktion gedrosselt. Die Folge davon ist eine „Entgleisung“ respektive ein aus dem Gleichgewicht geraten des Hydrolipidfilmes. Vor allem Stellen, welche nicht durch Kleidung geschützt und Regionen mit weniger Talgdrüsen, wie beispielsweise Gesicht oder Lippen, sind besonders betroffen. An diesen Stellen kommt es relativ rasch zu Austrocknung und Rissen. Abhilfe schaffen hier Lippenpflegestifte mit Bienenwachs, Sheabutter, Jojoba- oder Mandelöl.

Zur Austrocknung tragen unter anderem auch die Verwendung von Makeup-Entfernern sowie der Einsatz von Gesichtswässern mit Alkohol bei. Um den Effekt in der kalten Jahreszeit nicht noch zu verstärken, und die Haut unnötigerweise zu strapazieren, greift man am besten zu milden rückfettende Erzeugnissen.

Am besten eigenen sich hier Produkte die pflanzliche Öle, wie Linolsäuren, Glycerin und Urea enthalten. Sogenannte „Cold Creams“, die ebenfalls bei uns in der Vitus Apotheke erhältlich sind, bieten durch ihre ideale Zusammensetzung bereits den notwenigen Schutz zur schnellen Regeneration trockener Haut. Spannungsempfindungen und Rötungen werden so hintangehalten.

Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne bei der Auswahl ihrer speziellen Hautpflege. Mit unserer hauseigenen Kosmetiklinie können wir Sie individuell in den Bereichen Anti-Aging, Sonnenschutz, Pflege für erkrankte Haut oder einfach auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vorbereitend betreuen.